Muskeln und Abnehmen – wieso gehört das zusammen?

Viele Menschen haben leider vollkommen falsche Ideen darüber, was Muskeln und das Abnehmen miteinander zu tun haben. Vor allem Frauen möchten den schnellen Muskelaufbau vermeiden, da sie denken, dass sie am Ende aussehen werden wie ein Mann! Die Wahrheit könnte gar nicht weiter von diesem Bild entfernt sein. Frauen und auch Männer, die gerne abnehmen möchten, müssen oft erst einmal lernen, dass Muskeln sehr wichtig sind, wenn man:

  1. Erfolgreich abnehmen,
  2. das Gewicht nach dem Abnehmen behalten
  3. und ein gesundes Lebens führen möchte.

Schneller MuskelaufbauWarum ist das der Fall? Zum Abnehmen muss man Fett verbrennen, denn jeder Mensch führt seinem Körper Fett zu (das ist in gewissem Masse notwendig und in Grenzen gesund). Allerdings verbrennt ein Körper, der keine trainierte Muskeln hat, sehr viel weniger Fett als der Körper eines Menschen, der sich Gedanken um den schnellen Muskelaufbau gemacht und dann die entsprechendem Schritte durchgeführt hat.

 

Vergessen Sie jedoch beim Aufbau von Muskeln auch unsere anderen Abnehm Tipps nicht, denn nur die Menschen, die eine gewisse Balance erschaffen, können am Ende dauerhaft abnehmen ohne ihren Körpern zu schaden und ohne mittendrin die Lust zu verlieren.

 

Welche Muskelgruppen sind besonders wichtig?

Wir reden in unserer Kategorie über das Fett verbrennen in mehr Details über diesen Vorgang. Schauen Sie also dort vorbei, wenn Sie ein wenig darüber lernen möchten (keine Angst, wir verschonen Sie mit langen chemischen Erklärungen, die Sie nach einer Minute gleich wieder vergessen haben).

Nun kommt jedoch die Frage: Um welche Muskeln sollte man sich beim Training konzentrieren? Es kommt ganz darauf an, welche Ziele Sie haben und wie Sie aussehen möchten, nachdem Ihre Fettschichten verschwunden sind. Wenn Sie muskulöse Arme haben möchten, dann sollten Sie auf jeden Fall entsprechende Übungen einbauen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie jede Muskelgruppe mindestens ein- oder zweimal pro Woche wirklich beanspruchen, denn es ist für einen gesunden Körper besser, wenn er insgesamt stark ist und keine besonderen Schwachstellen aufweist.

Ein Tipp: Schwimmen ist für das Trainieren des gesamten Körpers ein perfekter Sport, denn es werden dabei alle Muskelgruppen angesprochen. Sie könnten z.B. dreimal pro Woche schwimmen gehen und an den anderen Tagen dann die Muskelgruppen, auf die Sie sich konzentrieren wollen, trainieren.

Achten Sie darauf, dass Sie dabei auch Spaß haben, denn mit Spaß ist das Abnehmen und der Aufbau von starken Muskeln wie ein Kinderspiel!

 

Kann ich Problemzonen gezielt angreifen?

Manche Menschen, die auf jeden Fall abnehmen möchten, möchten vor allem am Bauch abnehmen. Sie können in unserem Artikel über das Bauchfett und dessen Verlust mehr über diese spezielle Problemzone lesen. Für andere Menschen sind die Oberschenkel ein besonderes Problem. Manche Menschen haben schwabblige Arme und manche möchten gerne am Hintern abnehmen.

Doch: Problemzonen werden nicht umsonst so genannt. Was ist das Problem? Sie kennen es bestimmt selbst: Das Fett verschwindet durch das Training mit Sport an verschiedenen Stellen, oft sogar an unerwünschten Stellen, doch nur langsam an den Problemzonen. Warum ist das so?