Salate zum AbnehmenSie trainieren wochenlang wie ein Wahnsinniger um abzunehmen, und sehen danach erstaunt in den Spiegel. Nichts hat sich geändert, das Fett ist immer noch größtenteils dort wo es war, und Sie fühlen sich als wäre die ganze mühsame Arbeit und die Mitgliedschaft im Fitnessclub schon wieder umsonst gewesen. Aber warten Sie doch mal kurz, haben Sie überhaupt an Ihre Diät gedacht? Wussten Sie dass eine gute Diät bis zu 80% oder mehr, des Trainingserfolgs ausmacht? Wussten Sie, dass wahre Fitnessprofis, fast ausschließlich empfehlen, dass Sie Salate zum abnehmen in Ihre Ernährung mit aufnehmen sollen?

Warum die richtige Salatwahl hilft, hartnäckiges Fett zu verbrennen

Vielleicht haben Sie schon bemerkt, dass je mehr Sie trainieren, Sie umso mehr Hunger haben. Das ist absolut normal und sollte so sein, denn das Hungerhormon “Ghrelin”, sorgt dafür, dass Sie zur rechten Zeit erkennen, wann Sie etwas essen sollten. Das Problem an der Sache ist, dass viele Menschen genau dann, wenn Ghrelin am stärksten ausgeschüttet wird, richtige Fressattacken bekommen. Der Nachteil ist dann normalerweise, dass Sie alles was in den Weg kommt wie ein japanisches Unterseemonster auffressen. Sie werden für kurze Zeit zu Godzilla. Genau in diese Phasen, nach dem Training, ist es am wichtigsten eine Mahlzeit einzubauen welche viel Protein, Mineralien sowie andere essentielle Nährstoffe in Ihren Körper zurückführt. Nicht nur ist Ihr Glukosespeicher in diesem Zeitraum völlig erschöpft, das ist noch das geringste Problem, sondern benötigt Ihr Körper jetzt dringend Stoffe wie Vitamin C, Kalzium und leicht verdauliches Eiweiss. Sie können dies natürlich aus billig produzierten, und teuer an Sie verkauften Eiweiss Shakes beziehen, nur haben Sie dann das Problem, dass Ihr Körper womöglich schlecht darauf reagiert, und in der Regel lediglich 20% der so zugeführten Nährstoffe überhaupt absorbiert werden können.

Sie sollten sich deshalb, Ihre eigenen und ganz persönlichen Fitness Salate zum Abnehmen zusammenstellen. Natürlich können Sie solche auch im Restaurant bestellen, aber am besten ist, Sie wissen ganz genau was drin ist. Wir geben Ihnen in diesem Artikel einige Anregungen zu den wichtigsten Grundelementen, welche in einem gesunden Salat nicht fehlen dürfen. Sie sollten erstens dafür sorgen, dass Sie ölbasiertes Dressing aus gesunden Ölen, wie zum Beispiel Leinsamenöl oder Olivenöl nutzen. Diese Öle sind erstens leichter verdaulich, und liefern zweitens die lebensnotwendigen Omega 3 Fettsäuren. Ihr Körper kann diese nicht von alleine produzieren, Sie müssen Sie also erst durch Ihre Ernährung zuführen. Als nächstes sollten Sie eine reichhaltige Quelle an Vitamin C verwenden, welche zugleich nur wenig Zucker enthält und die Fettverbrennung anregt. Sie mögen es nicht glauben, aber eine einfache Zitrone kann hier Wunder wirken. Vermischen Sie Zitronensaft und Öl, beides wird Ihre Verdauung anregen und Ihren Stoffwechsel beschleunigen. Sie können zusätzlich und als Nachspeise, später ungesüsstes Naturjoghurt essen. Sparen Sie sich das meist ungesunde und fertig gekaufte Joghurt im Salatdressing und verwirren Sie Ihre Verdauung nicht, indem Sie zu viele Dinge auf einmal vermischen.

Zurück zum Salat

Jetzt ist es an der Zeit beliebig viel grünen Salat auszuwählen. Grüner Salat ist perfekt zum Abnehmen, da er eine sehr kalorienarme Mahlzeit darstellt, und in erster Linie dazu dient, Ihren Magen zu füllen und das Sättigungsgefühl zu erhöhen. Man hört ja oft dass fast alles was grün ist gesund sein soll. Dem ist nicht ganz so, aber wenn Sie es mit dem Abnehmen wirklich ernst meinen, sollten Sie zumindest noch ein grünes Gemüse zum Salat hinzufügen. Brokkoli beispielsweise, eignet sich hervorragend und ist nicht zuletzt deshalb unter Fitness Sportlern beliebt, weil es sehr reichhaltig an Antioxidantien, Mineralstoffen und auch Protein ist. Zuguterletzt empfiehlt es sich, je nachdem ob Sie Vegetarier oder Fleischesser sind, eine zusätzliche Proteinquelle hinzuzufügen. Eier eignen sich hervorragend, genauso wie Geflügel. Für Vegetarier empfehlen sich beispielsweise Linsen, denn diese enthalten nicht nur einiges an Protein, sondern regen ebenfalls den Stoffwechsel an. Generell können Sie hier selber kreativ werden und sollten sich Dinge aussuchen, welche reich an Protein sind und gleichzeitig wenig bis keine Kohlenhydrate enthalten. Bauen Sie von nun an Salat zum Abnehmen in Ihr Ernährungsprogramm ein und bleiben Sie dabei. Sie werden bald bemerken, wie schnell die Pfunde plötzlich purzeln. Ihr hartes Training, wird sich endlich bezahlt machen